Neuigkeiten zu den Themen Spielerschutz, Glücksspielsucht und Prävention

Im Oktober 2013 wurde § 5 des Arbeitsschutzgesetz um den Punkt 6 ergänzt, der besagt, dass ab dem 01.01.2014 neben den körperlichen Belastungen nun auch die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz (kurz PGB) überprüft werden müssen. Hiermit soll das Vorliegen psychischer Gefährdungen überprüft und ggf. Gegenmaßnahmen eingeleitet werden, da der Anstieg der psychisch erkrankten Menschen in den letzten Jahren drastisch angestiegen ist. Laut DAK Gesundheitsbericht 2016 liegen die psychischen Erkrankungen mittlerweile auf Platz 3.

Der Gesetzgeber hat den Unternehmen eine 3jährige Übergangsfrist eingeräumt. Diese endet am 31.12.2017. Ab dem 01.01.2018 will der Gesetzgeber die Umsetzung einfordern und vermehrt in die Prüfung gehen.