Neuigkeiten zu den Themen Spielerschutz, Glücksspielsucht und Prävention

Am Dienstag fand in Frankfurt eine Info-Veranstaltung zum Sportwetten-Konzessionsverfahren gemäß 3. Glücksspieländerungsstaatsvertrag statt. Um Sie optimal bei Ihrem Erlaubnisantrag in punkto Spielerschutz und Prävention unterstützen zu können, war die Merlato GmbH auch mit von der Partie. Erfahren Sie in diesem Newsletter, welche wichtigen Themen in der Veranstaltung besprochen wurden und was es bei dem Sozialkonzept in Ihrem Erlaubnisantrag zu beachten gilt.
Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über die Änderung des Hessischen Spielhallengesetzes und der damit verbundenen geänderten Berichtspflicht.
Kürzlich ist die „Studie zur Wirkung und Optimierung von Spielersperren und Sozialkonzepten in Spielhallen in Hessen“ erschienen. In der Studie wurde untersucht, inwieweit das in Hessen eingesetzte OASIS-Sperrsystem umgesetzt wird und in der Lage ist, den Spielerschutz zu gewährleisten.
Unter dem Motto „Gemeinsam.Lernen.Helfen“ fand am 05.03.2018 der 3. Präventionstag der deutschen Automatenwirtschaft in Düsseldorf statt.
Für Anbieter gewerblichen Glücksspiels haben sich die Anforderungen in den letzten Jahren stark verändert. Konnte man vor 30 Jahren noch relativ einfach eine Spielhalle eröffnen und die entsprechenden Gesetze überblicken, wird es heute schnell unübersichtlich.
Kennen Sie schon unser Sozialkonzept Premium?

Laut § 6 Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) sind Veranstalter und Vermittler öffentlichen Glücksspiels dazu verpflichtet, Spieler zu verantwortungsbewusstem Spiel anzuhalten. Dazu müssen Sie Sozialkonzepte erstellen und ihr Personal schulen.

Neben der Veranstaltung von Präventionsschulungen erstellen wir auch Sozialkonzepte für Automatenaufsteller in der Gastronomie, Spielhallenbetreiber, Sportwettbüros und Wettannahmestellen. Gerade als Betreiber von Spielhallen sehen sich viele unserer Kunden immer wieder neuen Anforderungen von den Behörden gegenüber, sodass es zum Teil schwierig ist, den Überblick zu behalten. Die Merlato pflegt eine stete Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden bundesweit. Sie können davon profitieren und neben dem Sozialkonzept auf ein umfangreiches Programm an Dienstleitungen bauen – lesen Sie hier die 10 wichtigsten Gründe dafür, Merlato-Premium-Kunde zu werden.
Erfahren Sie in unserer aktuellen Serie, welche 7 Dinge, die Sie als verantwortliche Person für das Sozialkonzept in einem Spielhallenstandort wissen müssen.
Neben dem Service am Kunden, haben Servicemitarbeiter in Spielhallen auch noch diverse Aufgaben zu erledigen, die den aktiven Jugend- und Spielerschutz betreffen.
Um Gästen zu helfen, die Probleme mit dem Spielen haben oder süchtig sind, ist es wichtig, in seiner Spielhalle Informationsmaterialien bereit zu legen. Erfahren Sie heute, welche davon Sie auf jeden Fall in Ihrer Spielhalle haben müssen.

Änderung Jugendschutzgesetz

Liebe Merlato-Kunden,

zum 01.04.2016 wurde das Jugendschutzgesetz geändert. In Spielhallen und Gaststätten ist es Pflicht, das Jugendschutzgesetz gut sichtbar auszuhängen.
Liebe Merlato Kunden,

ein effektiver Spielerschutz sowie praxisnahe Präventionsarbeit findet nicht nur in der Theorie statt, sondern vor Ort in der Spielhalle. Die Merlato GmbH bietet hierfür seit jeher eine Reihe von informativen und aufklärenden Spielerschutzprodukten – das sogenannte Spielerschutz-Paket. Dieses haben wir nun aktualisiert und vor allem auch um bestimmte Produkte erweitert, um die Arbeit Ihrer Servicemitarbeiter/innen weiter zu unterstützen und zu erleichtern.