Das gewerbliche Glücksspiel und der Spielerschutz – miteinander vereinbar?!

Liebe Merlato-Kunden,

für Anbieter gewerblichen Glücksspiels haben sich die Anforderungen in den letzten Jahren stark verändert. Konnte man vor 30 Jahren noch relativ einfach eine Spielhalle eröffnen und die entsprechenden Gesetze überblicken, wird es heute schnell unübersichtlich. Der Glücksspieländerungsstaatsvertrag legt nicht nur fest, dass Mehrfachkonzessionen nicht mehr zulässig sind und aufgrund von Mindestabständen ein großer Anteil der noch Anfang 2017 existierenden Spielhallen schließen muss. Er nennt auch Maßnahmen zum Spielerschutz, um der Entwicklung von Spielsucht vorzubeugen, an die sich alle Anbieter halten müssen.

Haben Unternehmer im Bereich des gewerblichen Glücksspiels früher vielleicht weniger darüber nachgedacht, ob ihre Dienstleistung Menschen krank machen kann, ist diese Erwägung heute ein wichtiger Teil der alltäglichen Arbeit. Neben Richtlinien, wie das Geschäft beworben werden darf, gehört auch die Erstellung von Sozialkonzepten zu den Pflichten von Spielhallenbetreibern und Automatenaufstellern. In diesem wird niedergeschrieben, welche Maßnahmen im Betrieb ergriffen werden, um einer aufkommenden Spielsucht von Gästen vorzubeugen. Alle Vorschriften direkt richtig umzusetzen und den Überblick zu behalten ist eine Herausforderung – denn die Bundesländer haben sehr unterschiedliche Auslegungen der Gesetzte und individuelle Bestimmungen, die regelmäßig angepasst und geändert werden.

Die Merlato als Dienstleister

Dass die Grundlage für ein gut laufendes Unternehmen neben vielen anderen Aspekten auch die Gesundheit der Gäste ist, stellt niemand in Frage. Wer möchte schon sein Geld mit dem Leid anderer verdienen? Die Merlato unterstützt Sie dabei, diesen Zweck zu verfolgen und dabei stets auf dem Laufenden zu sein, was Änderungen in Gesetzen angeht.

Der Grundpfeiler des Spielerschutzes ist in jedem Betrieb das Sozialkonzept. Neben der Erstellung bieten wir auch die Dokumentation, juristische Beratung und viele weitere Dienstleistungen an. Auch die Durchführung von Präventionsschulungen darf dabei nicht fehlen. Alle Leistungen finden Sie auf unserer Webseite www.merlato.de.

Der Infotag Spielerschutz

Auch ein Austausch mit Experten und Kollegen ist immer eine gute Möglichkeit, sich über Neuerungen zu informieren und zu schauen, wie andere Unternehmer das Thema Spielerschutz angehen. Die Merlato hat dies zum Anlass gekommen, am 25.10.2017 einen Infotag „Spielerschutz“ zu veranstalten. Neben Referenten aus unserem Haus konnten sich die Gäste mit unserer Trainerin Nicole Falk über den Alltag in Präventionsschulungen austauschen. Auch Bernd Bung vom Drogenverein Mannheim stand den Gäste Rede und Antwort – und hat einen Einblick in die Arbeit mit spielsüchtigen Menschen gegeben. Für viele ist dieser Tage insbesondere der Austausch mit Anwälten wichtig, sodass Tim Hilbert von der Kanzlei Böhm und Hilbert nicht fehlen durfte. Er referierte über Glücksspielrechtliche Erlaubnisse im Hinblick auf die Vorgaben aus dem Glücksspielstaatsvertrag und stand danach für Fragen zur Verfügung.

Das Interesse der Gäste an den Themen war groß, sodass ein reger Austausch entstanden ist – ein Event, das wir in jedem Fall im nächsten Jahr wiederholen werden.

Sie möchten mehr über Spielerschutz erfahren oder mit uns über das Thema diskutieren? Rufen Sie uns an unter 04221 2890469 oder schreiben Sie uns an info@merlato.de.

Herzlichst,

Ihr Merlato-Team

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Für Sie interessant