Implementierung des Sozialkonzeptes im Unternehmen und im Standort

Liebe Merlato-Kunden,

ob für eine Spielhalle, eine Gastronomie mit Geldspielgeräten oder eine Sportwettannahmestelle – Sie wissen, ohne Sozialkonzept geht es nicht. Damit ein Sozialkonzept nicht nur ein Stapel Papier bleibt, sondern Sie und Ihre Mitarbeiter damit etwas anfangen können, stellen wir Ihnen heute 8 Schritte zur Implementierung des Sozialkonzepts im Unternehmen und im Standort vor. 

  1. Sie erhalten ein Sozialkonzept inkl. Anschreiben und Spielerschutzpaket von uns.

    In unserem Anschreiben teilen wir Ihnen nicht nur mit, dass Sie Ihr neues Sozialkonzept erhalten. Wir erklären Ihnen auch, wofür die drei Exemplare gedacht sind (Mitarbeiter im Standort, Behörde, Büro) und führen das Spielerschutzpaket ein, das Sie erhalten.

    Außerdem werden Sie im Anschreiben darauf hingewiesen, dass Sie das Sozialkonzept noch unterschreiben müssen. Ohne Unterschrift, mit der Sie sich zu den aufgezählten Jugend- und Spielerschutzmaßnahmen verpflichten, ist das Sozialkonzept nicht gültig.

  1. Lesen Sie das Sozialkonzept.

    Wenn Sie ein Sozialkonzept von uns erhalten, insbesondere, wenn es das erste ist, sollten Sie es aufmerksam durchlesen. Immerhin unterschreiben Sie das Sozialkonzept auf der ersten Seite. Sie sollten also wissen, was Sie da eigentlich unterzeichnen.

    Wenn Sie Fragen zu den Inhalten des Sozialkonzepts haben, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gern.

  1. Geben Sie das Sozialkonzept weiter an die dafür verantwortliche Person.

    Die für das Sozialkonzept verantwortliche Person ist der erste Ansprechpartner für die Mitarbeiter im Standort wenn sie Fragen zum Jugend- und Spielerschutz haben. Sie muss also umfassend über das Sozialkonzept und die Inhalte informiert sein.

  1. Alle Mitarbeiter müssen das Sozialkonzept lesen.

    Die Mitarbeiter vor Ort sind diejenigen, die die im Sozialkonzept beschriebenen Jugend- und Spielerschutzmaßnahmen umsetzen müssen. Daher ist es elementar, dass sie das Sozialkonzept lesen, verstehen und leben. Stellen Sie daher sicher, dass jeder Mitarbeiter genügend Zeit hat, um das Sozialkonzept zu lesen und die Gelegenheit erhält, Fragen zu stellen.

  1. Führen Sie das Spielerschutzpaket ein.

    Zum Sozialkonzept gehören verschiedene Flyer, Formulare, Plakate und Aushänge, die die Spielgäste informieren und auf die Gefahren des Glücksspiels aufmerksam machen. Gehen Sie mit Ihren Mitarbeitern alle Spielerschutzprodukte genau durch. Im Sozialkonzept ist beschrieben, was wie verwendet werden muss. Platzieren Sie anschließend alle Spielerschutzprodukte gut sichtbar in der Spielhalle.

    Das Spielerschutzpaket von Merlato >>>

  1. Lassen Sie die Dienstanweisungen von Ihren Mitarbeitern unterschreiben.

    Zum Sozialkonzept gehören verschiedene Dienstanweisungen. Darin ist genau dargestellt welche Aufgaben und Pflichten Ihre Mitarbeiter in den Bereichen Jugendschutz, Spielerschutz, Dokumentation der umgesetzten Maßnahmen und ggf. Spielersperre haben. Lassen Sie jeden Mitarbeiter jede Dienstanweisung unterschreiben. Damit stellen Sie sicher, dass bekannt ist, was zu tun ist.

  1. Schicken Sie Ihre Mitarbeiter zur Präventionsschulung.

    Ein wichtiger Teil des Sozialkonzepts ist die Präventionsschulung. In der Schulung werden ebenfalls die Themen Jugend- und Spielerschutz behandelt – doch hier können Fragen gestellt, Dinge diskutiert und Unklarheiten beseitigt werden.

    Ihre Mitarbeiter müssen regelmäßig geschult werden. Zu den gesetzlichen Fristen >>>

  1. Überprüfen Sie, dass Ihre Mitarbeiter das Sozialkonzept im Arbeitsalltag leben.

    Es reicht nicht aus, dass Sozialkonzept zu lesen, Flyer auszulegen  und einmal eine Schulung zu besuchen. Spieler- und Jugendschutz müssen kontinuierlich verfolgt werden. Stellen Sie daher sicher, dass Ihre Mitarbeiter das Sozialkonzept im Arbeitsalltag leben. Werden verbrauchte Flyer aufgefüllt? Werden Ausweise kontrolliert? Erhalten Spielgäste Informationen? Werden umgesetzte Maßnahmen dokumentiert?

 

Sie haben Fragen oder möchten mit uns über das Thema diskutieren?

Rufen Sie uns an unter 04221 2890469 oder schreiben Sie uns unter info@merlato.de

Ihr Merlato-Team! 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Für Sie interessant