Mit dem richtigen Sozialkonzept zur glücksspielrechtlichen Erlaubnis

Liebe Merlato Kunden,

laut Glücksspielstaatsvertrag benötigen Sie zum Betrieb einer Spielhalle früher oder später eine neue glücksspielrechtliche Erlaubnis. Teil des Antrags auf diese Erlaubnis ist in den meisten Bundesländern ein Sozialkonzept.

Doch Sozialkonzept ist nicht gleich Sozialkonzept.

Vielleicht fragen Sie sich, ob Ihr vorhandenes Sozialkonzept tatsächlich das richtige ist, um es mit dem Antrag auf Erteilung einer neuen glücksspielrechtlichen Erlaubnis einzureichen.

Ist es eventuell schon recht alt? Oder befindet sich nicht mehr auf dem aktuellen Stand, was rechtliche Vorgaben und suchtwissenschaftliche Erkenntnisse betrifft?

Ist das Sozialkonzept vielleicht unvollständig?

Haben Sie Ihr Sozialkonzept unter Umständen selbst erstellt oder aus dem Internet herunter geladen und wissen nicht, ob es allen behördlichen Anforderungen entspricht?

Dann bestellen Sie jetzt ein professionelles, wissenschaftlich fundiertes Sozialkonzept bei uns!

Die Sozialkonzepte der Merlato GmbH umfassen alle rechtlichen Vorschriften für Spielhallen in Deutschland, entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der Glücksspielsucht-Forschung und erfüllen die Vorgaben jedes Bundeslandes.

Damit sind die Merlato-Sozialkonzepte in allen Bundesländern anerkannt.

Welche weiteren Vorteile ein Sozialkonzept der Merlato GmbH für Sie bereithält, lesen Sie in unserem Beitrag "Das Merlato Sozialkonzept".

Wir können Ihnen leider nicht versprechen, dass Sie eine neue glücksspielrechtliche Erlaubnis erhalten. Aber mit einem Sozialkonzept der Merlato GmbH wird ihr Antrag an diesem Punkt nicht scheitern.

Sie haben Fragen zu unseren Sozialkonzepten? Rufen Sie uns an unter 02823 92823-14 oder schreiben Sie uns unter info@merlato.de.

Viele Grüße

Ihr Merlato Team

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Für Sie interessant