Suchtkongress 2017 in Lübeck

Liebe Merlato-Kunden,

eine spannende Woche liegt hinter uns. Vom 18. bis 20.09.2017 besuchte unsere Referentin für Personalentwicklung, Sandra Schulz, den diesjährigen Suchtkongress in Lübeck. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir Sie ausführlich über Themen und Vorträge informieren.

Die Schwerpunkte des Kongresses wurden in diesem Jahr bei Kindern und Jugendlichen, Verhaltenssüchten und Angehörigen von Suchtkranken gesetzt.

Besonderes Augenmerk legte Sandra Schulz beim Kongressbesuch auf die Themen Computer- und Internetsucht, Sucht und Migration sowie Glücksspielsucht. Diskutiert wurden dabei unter anderem folgende Fragen:

  • Gibt es spezifische Unterschiede bei verschiedenen internetbezogenen Störungen?

  • Inwieweit werden Suchterkrankte stigmatisiert?

  • Wie hängen Migrationserfahrungen und die Entwicklung einer Suchterkrankung zusammen? Und wie kann Suchtkranken mit Migrationshintergrund optimal geholfen werden?

  • Welche Faktoren beeinflussen die Entwicklung einer Glücksspielsucht?

  • Wann kann die Computer- und Internetnutzung bei Jugendlichen noch als normal angesehen werden, wann ist sie pathologisch?

  • Wie hängen Gaming (Spielen) und Gambling (Glücksspiel) im Internet zusammen?

 

Zahlreiche Wissenschaftler und Praktiker, auch aus internationalem Umfeld, stellten drei Tage lange ihre aktuellen Forschungsergebnisse dar und gaben Ausblicke auf weitere spannende Studien.

Wir freuen uns darauf, unsere Erkenntnisse und Eindrücke mit Ihnen zu teilen. 

 

Sie haben Fragen oder möchten mit uns über das Thema diskutieren?

Rufen Sie uns an unter 04221 2890469 oder schreiben Sie uns unter info@merlato.de

Ihr Merlato-Team! 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Für Sie interessant