Martina Hütt

Alter: 46 JahreMartina Hütt

Beruf: IHK-Trainerin, Business- und Life-Coach, freie Hochschuldozentin an der EMBA in Düsseldorf, zertifizierte Auditorin für die Beurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz

Martina, wie bist du zur Merlato gekommen?

Zur Merlato bin ich durch meinen Mann gekommen. Christian führt für die Merlato Präventionsschulungen und weitere Seminare durch.

Welches Konzept verfolgst du in deinen Seminaren und Schulungen?

In meinen Trainings und Seminaren ist die themenzentrierte Interaktion (TZI) nach Ruth Cohn mein roter Faden. Zudem bediene ich mich der konstruktivistischen Didaktik und gestalte meine Trainings aktiv mit einem sehr geringen Anteil Powerpoint. Ich liebe Trainings und Seminare „miteinander“ – ich möchte nicht Oberschullehrer mäßig tätig sein. Ich bin in der Erwachsenenbildung unterwegs und die Erziehung aller meiner Teilnehmer ist seit langen Jahren abgeschlossen. Daher gilt auch hier für mich: Jeder betrachtet die Welt aus seiner eigenen Realität heraus. In meinen Coachings arbeite ich werte- und lösungsorientiert.

Was erstaunt dich bei deiner Arbeit?

Mich erstaunt immer wieder…

…wie wenig die Menschen über sich selbst wissen.

…wie wenig sie auf sich selbst gucken und achten.

…dass teilweise das Herdenverhalten so dominant ist, dass die Meinung anderer mehr zählt als die eigene Meinung.

Was tust du, um abzuschalten und zu entspannen?

Am besten entspanne ich, wenn ich gemeinsame Zeit mit meinem Mann verbringe. Abschalten kann ich auch gut bei den fünf Tibetern (eine Abfolge von fünf Übungen, die Körper und Geist gesund halten sollen), in der Badewanne und bei der Massage. Reflektieren geht für mich gut beim Bügeln

Was wünschst du dir für deine zukünftige Arbeit im Trainingsbereich?

Für die Zukunft wünsche ich mir viele bunte Trainings, mit denen ich etwas bewegen kann.

 

Martina bietet darüber hinaus ein vielfältiges und spannendes Portfolio an:

  • Projektvorbereitung und -planung
  • Teambuilding
  • Stress: Wo kommt er her und wie gehe ich damit um?
  • Wertschätzende Kommunikation: eine wahre Herausforderung
  • Führen mit Empathie und EQ (emotionaler Quotient)
  • Auditorin für die Beurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz

 

Als Coach ist Martina die Richtige, wenn es um persönliche Veränderungsprozesse – beruflich und privat – geht. Zum Beispiel:  

  • Vorbereitung und Planung der 3. Lebensphase
  • Trennung von meinem Partner oder bleibe ich doch? 
  • Das Leben neu ordnen wenn die Kinder aus dem Haus sind
  • Vorbereitung auf eine neue Position in der Firma
Alter: 46 Jahre Beruf: IHK-Trainerin, Business- und Life-Coach, freie Hochschuldozentin an der EMBA in Düsseldorf, zertifizierte Auditorin für die Beurteilung psychischer Belastung am... mehr erfahren »
Fenster schließen
Martina Hütt

Alter: 46 JahreMartina Hütt

Beruf: IHK-Trainerin, Business- und Life-Coach, freie Hochschuldozentin an der EMBA in Düsseldorf, zertifizierte Auditorin für die Beurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz

Martina, wie bist du zur Merlato gekommen?

Zur Merlato bin ich durch meinen Mann gekommen. Christian führt für die Merlato Präventionsschulungen und weitere Seminare durch.

Welches Konzept verfolgst du in deinen Seminaren und Schulungen?

In meinen Trainings und Seminaren ist die themenzentrierte Interaktion (TZI) nach Ruth Cohn mein roter Faden. Zudem bediene ich mich der konstruktivistischen Didaktik und gestalte meine Trainings aktiv mit einem sehr geringen Anteil Powerpoint. Ich liebe Trainings und Seminare „miteinander“ – ich möchte nicht Oberschullehrer mäßig tätig sein. Ich bin in der Erwachsenenbildung unterwegs und die Erziehung aller meiner Teilnehmer ist seit langen Jahren abgeschlossen. Daher gilt auch hier für mich: Jeder betrachtet die Welt aus seiner eigenen Realität heraus. In meinen Coachings arbeite ich werte- und lösungsorientiert.

Was erstaunt dich bei deiner Arbeit?

Mich erstaunt immer wieder…

…wie wenig die Menschen über sich selbst wissen.

…wie wenig sie auf sich selbst gucken und achten.

…dass teilweise das Herdenverhalten so dominant ist, dass die Meinung anderer mehr zählt als die eigene Meinung.

Was tust du, um abzuschalten und zu entspannen?

Am besten entspanne ich, wenn ich gemeinsame Zeit mit meinem Mann verbringe. Abschalten kann ich auch gut bei den fünf Tibetern (eine Abfolge von fünf Übungen, die Körper und Geist gesund halten sollen), in der Badewanne und bei der Massage. Reflektieren geht für mich gut beim Bügeln

Was wünschst du dir für deine zukünftige Arbeit im Trainingsbereich?

Für die Zukunft wünsche ich mir viele bunte Trainings, mit denen ich etwas bewegen kann.

 

Martina bietet darüber hinaus ein vielfältiges und spannendes Portfolio an:

  • Projektvorbereitung und -planung
  • Teambuilding
  • Stress: Wo kommt er her und wie gehe ich damit um?
  • Wertschätzende Kommunikation: eine wahre Herausforderung
  • Führen mit Empathie und EQ (emotionaler Quotient)
  • Auditorin für die Beurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz

 

Als Coach ist Martina die Richtige, wenn es um persönliche Veränderungsprozesse – beruflich und privat – geht. Zum Beispiel:  

  • Vorbereitung und Planung der 3. Lebensphase
  • Trennung von meinem Partner oder bleibe ich doch? 
  • Das Leben neu ordnen wenn die Kinder aus dem Haus sind
  • Vorbereitung auf eine neue Position in der Firma
Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen