FAQ Hilfeangebote

Hilfeangebote

Sie oder einer Ihrer Angehörigen hat Probleme mit dem Spielen?

Es gibt verschiedene bundesweite und örtliche Hilfeangebote, die Sie in Anspruch nehmen können. Auf dieser Seite können Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren und das für Sie passende Angebot heraussuchen.

Bundesweite Angebote:

BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung):

Die BZgA ist ein Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Unter der Telefonnummer 0800-1372700 können Sie dort kostenfrei und anonym Beratung zum Thema Glücksspielsucht erhalten. Das Team der BZgA ist unter dieser Nummer montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr und freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr erreichbar.

Außerdem können Sie sich auf den Webseiten www.check-dein-spiel.de und www.spiel-mit-verantwortung.de informieren. Dort gibt es auch die Möglichkeit, an einer Chat-Sprechstunde teilzunehmen.

Regionale Angebote:

Beratungsstellen:

Beratungsstellen sind Einrichtungen, die bei Problemen helfen und beraten, über mögliche Therapieangebote informieren oder selbst Therapiemöglichkeiten anbieten. Auf der Seite www.check-dein-spiel.de können Sie eine passende Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden.

Schuldnerberatungen:

Die Aufgabe einer Schuldnerberatung ist es, Beratung und Unterstützung rund um das Thema Schulden anzubieten. Gemeinsam mit Ihnen wird zunächst die finanzielle Situation analysiert und sortiert. Dann erstellt die Schuldnerberatung zusammen mit Ihnen einen Plan, wie die Schulden abgebaut werden können.

Über verschiedene Webseiten können Sie eine passende Schuldnerberatung finden (z.B.: www.forum-schuldnerberatung.de, www.meine-schulden.de, www.caritas.de). Einige Seiten bieten auch eine anonyme und kostenlose Online-Beratung an.

Hausarzt/ Hausärztin:

Ihr Hausarzt kann als erster Ansprechpartner dienen. Er kann Sie beraten und gegeben falls an die passenden Hilfeeinrichtungen weiterleiten.

Selbsthilfegruppen:

In einer Selbsthilfegruppe treffen sich Personen mit den gleichen Problemen regelmäßig, um ihre Sorgen zu besprechen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam Lösungen zu finden. Vielen Personen fällt es leichter, mit Menschen zu sprechen, die selbst betroffen sind. Auf der Seite www.check-dein-spiel.de können Sie Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe finden, in denen sich Personen treffen, die Probleme mit dem Glücksspielen haben. Häufig sind die Gruppen auch offen für Angehörige.

Therapie:

Eine Therapie ist sinnvoll, wenn die Spielsucht schon lange besteht oder stark ausgeprägt ist. Ein Psychotherapeut oder eine Psychotherapeutin arbeitet intensiv mit der betroffenen Person an den Problemen, schaut nach den Gründen für die Entstehung einer Glücksspielsucht und erarbeitet gemeinsam mit ihr Lösungen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Therapie durchzuführen:

  • Ambulante Therapie: Findet regelmäßig in einer Praxis oder einer Beratungsstelle statt.
  • Stationäre Therapie: Während der Therapie ist der Betroffene in einer Klinik untergebracht.

Auf der Seite www.check-dein-spiel.de können Sie Therapieeinrichtungen in Ihrer Nähe finden.

Haben Sie darüber hinaus Fragen oder benötigen Sie Hilfe dabei, das passende Hilfeangebot zu finden?

Wir beraten Sie gerne anonym und kostenfrei unter 04221/2890469 oder unter info@merlato.de. Dort erreichen Sie uns montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr.

Hilfeangebote Sie oder einer Ihrer Angehörigen hat Probleme mit dem Spielen? Es gibt verschiedene bundesweite und örtliche Hilfeangebote, die Sie in Anspruch nehmen können. Auf dieser Seite... mehr erfahren »
Fenster schließen
FAQ Hilfeangebote

Hilfeangebote

Sie oder einer Ihrer Angehörigen hat Probleme mit dem Spielen?

Es gibt verschiedene bundesweite und örtliche Hilfeangebote, die Sie in Anspruch nehmen können. Auf dieser Seite können Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren und das für Sie passende Angebot heraussuchen.

Bundesweite Angebote:

BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung):

Die BZgA ist ein Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Unter der Telefonnummer 0800-1372700 können Sie dort kostenfrei und anonym Beratung zum Thema Glücksspielsucht erhalten. Das Team der BZgA ist unter dieser Nummer montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr und freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr erreichbar.

Außerdem können Sie sich auf den Webseiten www.check-dein-spiel.de und www.spiel-mit-verantwortung.de informieren. Dort gibt es auch die Möglichkeit, an einer Chat-Sprechstunde teilzunehmen.

Regionale Angebote:

Beratungsstellen:

Beratungsstellen sind Einrichtungen, die bei Problemen helfen und beraten, über mögliche Therapieangebote informieren oder selbst Therapiemöglichkeiten anbieten. Auf der Seite www.check-dein-spiel.de können Sie eine passende Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden.

Schuldnerberatungen:

Die Aufgabe einer Schuldnerberatung ist es, Beratung und Unterstützung rund um das Thema Schulden anzubieten. Gemeinsam mit Ihnen wird zunächst die finanzielle Situation analysiert und sortiert. Dann erstellt die Schuldnerberatung zusammen mit Ihnen einen Plan, wie die Schulden abgebaut werden können.

Über verschiedene Webseiten können Sie eine passende Schuldnerberatung finden (z.B.: www.forum-schuldnerberatung.de, www.meine-schulden.de, www.caritas.de). Einige Seiten bieten auch eine anonyme und kostenlose Online-Beratung an.

Hausarzt/ Hausärztin:

Ihr Hausarzt kann als erster Ansprechpartner dienen. Er kann Sie beraten und gegeben falls an die passenden Hilfeeinrichtungen weiterleiten.

Selbsthilfegruppen:

In einer Selbsthilfegruppe treffen sich Personen mit den gleichen Problemen regelmäßig, um ihre Sorgen zu besprechen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam Lösungen zu finden. Vielen Personen fällt es leichter, mit Menschen zu sprechen, die selbst betroffen sind. Auf der Seite www.check-dein-spiel.de können Sie Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe finden, in denen sich Personen treffen, die Probleme mit dem Glücksspielen haben. Häufig sind die Gruppen auch offen für Angehörige.

Therapie:

Eine Therapie ist sinnvoll, wenn die Spielsucht schon lange besteht oder stark ausgeprägt ist. Ein Psychotherapeut oder eine Psychotherapeutin arbeitet intensiv mit der betroffenen Person an den Problemen, schaut nach den Gründen für die Entstehung einer Glücksspielsucht und erarbeitet gemeinsam mit ihr Lösungen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Therapie durchzuführen:

  • Ambulante Therapie: Findet regelmäßig in einer Praxis oder einer Beratungsstelle statt.
  • Stationäre Therapie: Während der Therapie ist der Betroffene in einer Klinik untergebracht.

Auf der Seite www.check-dein-spiel.de können Sie Therapieeinrichtungen in Ihrer Nähe finden.

Haben Sie darüber hinaus Fragen oder benötigen Sie Hilfe dabei, das passende Hilfeangebot zu finden?

Wir beraten Sie gerne anonym und kostenfrei unter 04221/2890469 oder unter info@merlato.de. Dort erreichen Sie uns montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen